Tallinna Saksa Kultuuriinstituut

Mitarbeiter

Anne Lind

Anne Lind

Leiterin des Deutschen Kulturinstituts Tallinn

Nach dem Studienabschluss als Deutschlehrerin habe ich an einer Schule und an der Pädagogischen Universität gearbeitet.  Am Deutschen Kulturinstitut Tallinn bin ich fast seit seiner Gründung tätig und dieser Herausforderung bin ich bis heute treu geblieben. Mir gefällt die deutsche Sprache, weil es in ihr so schöne Wörter gibt – wie ,und’, weil nach Jürgen Becker danach immer etwas kommt, oder ,WIRRWARR’, was manchmal die Zustände im Institut sehr treffend charakterisiert, oder das Wort ,Libelle’, das so schön ist wie meine erste Deutschlehrerin, die auch mich motiviert hat, Deutsch zu lernen.

Helena Kaasik

Helena Kaasik

Koordinatorin der Sprachkurse

Die deutsche Sprache war immer meine Herzensangelegenheit. Ich lerne die Sprache schon seit der dritten Klasse und nach dem Abitur fing ich an, Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Tartu zu studieren. Im Jahr 2015 habe ich meinen Masterstudiengang in Germanistik abgeschlossen. Dank des Studiums habe ich viele meiner Träumen erfüllt: So habe ich beispielsweise in Deutschland und sogar in Mexiko gewohnt. Ich bin davon überzeugt, dass die deutsche Sprache ein Vorteil für den Arbeitsmarkt in Estland und auch im Ausland ist.

Maria Kljujeva

Maria Kljujeva

Prüfungsorganisation, Lehrkraft für Deutsch

Seit dem abgeschlossenen Studium an der Tallinner Universität arbeite ich an dem Deutschen Kulturinstitut Tallinn als Lehrkraft. Ich mag das Unterrichten, weil es mir Spaß macht zu sehen, wie die Kursteilnehmer mit jeder Stunde etwas dazulernen und sich in der deutschen Sprache immer sicherer fühlen. Seit dem Jahr 2007 beschäftige ich mich auch mit den Prüfungen an unserem Institut. Ich bin ein Hundefan, mag es sehr zu reisen, zu kochen und ich versuche, immer gut gelaunt zu sein.

Eve Teder

Eve Teder

Lehrkraft für Deutsch, Lehrkraft für Estnisch

Nach dem Studium an der Pädagogischen Universität Tallinn begann meine Arbeit als Deutschlehrerin, und ich genieβe diese Tätigkeit bis heute. Zusätzlich zur Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur und zu den Fortbildungsveranstaltungen für Deutschlehrende unterrichte ich auch meine Muttersprache Estnisch. Sei es aber Estnisch oder Deutsch, es ist immer interessant und inspirierend, am Lernprozess beteiligt zu sein und sich gemeinsam über neue Kenntnisse und Kompetenzen zu freuen – ganz gleich, ob meine Lernenden Kinder, Jugendliche oder Erwachsene sind.

Irina Bork

Irina Bork

Lehrkraft für Deutsch

Ich gehöre zu den glücklichen Menschen, denen ihre Arbeit Spaß macht. Als Deutschlehrerin arbeite ich seit meinem Studienabschluss an der Pädagogischen Universität  Tallinn. Ich liebe Deutsch und Deutschland und habe Freude daran, meine Kenntnisse den Lernenden zu vermitteln. Ich bin positiv eingestellt, energisch und flexibel. Meine Hobbys sind  meine Familie, Reisen, Lesen. Ich mag keine Routine und keine Langeweile.

Virve Mäemets

Virve Mäemets

Lehrkraft für Deutsch

Ich bin ausgebildete Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache mit langfristiger Lehrerfahrung, die das kontinuierliche Unterrichten der Fremdsprache und einen ständigen Lernprozess, Schüler und Lehrer betreffend, umfasst. Ich bin der Meinung, dass die individuellen Belange und die Unterstützung der inneren Motivation der Lerner im Sprachlernprozess sehr wichtig sind. Meines Erachtens ist Deutsch ein Schlüssel der Möglichkeiten in der heutigen Welt.

Niina Golikova

Niina Golikova

Lehrkraft für Deutsch

Ich bin promovierte Germanistin und unterrichte Deutsch seit 1973. Ich habe den größten Teil meiner beruflichen Laufbahn an der Universität Tartu und an der Universität Tallinn gearbeitet. In den Sprachkursen des DKI Tallinn Deutsch zu unterrichten ist für mich nicht nur die Vermittlung von Sprachkenntnissen, sondern auch eine Herausforderung, bei der ich immer etwas Neues lernen sowie auch bei den Kursteilnehmern ein Interesse an deutscher Kultur wecken und Informationen zu aktuellen Aspekten gesellschaftlichen und politischen Lebens in Deutschland vermitteln kann. Ich liebe alles, was mit der deutschen Sprache zu tun hat. Mein Lieblingshobby ist das Lesen deutscher Bücher – ich lese sehr gerne Biographien, historische Romane, Gesellschaftsromane etc.

Diana Kollin-Poom

Diana Kollin-Poom

Lehrkraft für Deutsch

Germanistik habe ich an der Universität Tartu studiert. Deutsch unterrichte ich seit 2007. Zurzeit bin ich am Deutschen Gymnasium Kadriorg als Deutschlehrerin tätig. Um mich beruflich weiterz entwickeln, habe ich an mehreren Ausbildungen und Kursen teilgenommen – sowohl im Ausland als auch in Estland: z. B. in Göttingen beim Goethe-Institut, in Lübeck bei der Deutschen Auslandsgesellschaft, in Lettland und Tallinn beim GI/DKI und im Õpetajate Maja (dt. Haus der Lehrer). Die deutsche Sprache und der deutsche Kulturraum sind meine große Liebe. Ich mag meine Arbeit und es gibt dabei keinen Unterschied für mich zwischen Anfängern und Fortgestrittenen. Ich versuche, bei Kursteilnehmern ein Interesse zu wecken, und bin immer begeistert, wenn sie sich für Deutsch interessieren.

Laine Paavo

Laine Paavo

Lehrkraft für Deutsch

Deutsch ist für mich  die Fremdsprache,  es ist mein Werkzeug und oft meine Inspirationsquelle. Dem Germanistikstudium in Leipzig schlossen sich  Jahre interessanter Arbeit mit Studenten in Tartu und in Tallinn an. Dazu kamen fesselnde Projekte wie Erstellung  von Deutschlehrwerken, Herausgabe der Deutschlehrerzeitung,  Entwicklug der staatlichen Abschlussprüfungen für Deutsch u.a.

Mit dem DKI verbindet mich eine jahrelange Freundschaft. Ich durfte bei der Gründung der Sprachschule  mitwirken und war zuständig für die Goethe-Prüfungen in Estland. Heute freue ich mich über die Zusammenarbeit mit jedem Kursteilnehmer, sei er dann jemand, der erst seine ersten Schritte beim Deutschlernen macht oder der geübte Deutschsprecher.

Kersti Alt

Kersti Alt

Raamatupidaja